Royal Icing-Zubereitung

Dein AD Blocker ist aktiviert

Das Einbinden von Werbung ist für uns die Möglichkeit, dir den wunderbaren Inhalt dieser Seite kostenlos zur Verfügung zu stellen. Bitte unterstütze uns deshalb und deaktiviere dafür deinen Ad Blocker. Vielen Dank!

Mit diesem Rezept für hartes und softes Royal Icing gelingt dir die Eiweißspritzglasur spielend leicht. Mit Royal Icing entstehen liebevoll dekorierte und verzierte Kekse. Bei den beiden Rezeptvarianten findet jeder seine Lieblingskonsistenz. Auf geht’s! (Das Rezept enthält Affliate Links.)

Was ist Royal Icing?

Royal Icing besteht im großen und ganzen aus Eiweiß und Puderzucker. Durch die Zugabe von Glycerin und Sirup erhält man eine softe Konsistenz. Im Rezept werden die harte und die softe Varianten beschrieben. Entscheide selbst, welches Royal Icing dir besser schmeckt und gefällt.

10 Tipps für Royal Icing

In meinem Artikel “Royal Icing: 10 Tipps für die perfekte Eiweißspritzglasur” erfährt du weiteres Wissenswertes zur Herstellung und Verarbeitung von Royal Icing.

Wie viel Royal Icing benötige ich?

Das unten angegebene Rezept für die Eiweißspritzglasur kann ganz einfach verdoppelt oder vervielfältig werden. Entscheide selbst, wieviele Kekse in wieviel unterschiedlichen Farben du dekorieren möchtest und passe die Menge an. Bist du dir unsicher, stelle erst einmal die einfache Menge her. Stellst du dann fest, dass du mehr brauchst, rühre dir lieber noch etwas Eiweißspritzglasur frisch an.

Affiliate Links*:

Royal Icing-Zubereitung
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

Royal Icing (Eiweißspritzglasur) zum Kekse dekorieren

Eiweißspritzglasur ist auch bekannt unter dem englischen Namen "Royal Icing" und eignet sich wunderbar zum Dekorieren von Keksen. Die Glasur härtet komplett nach 24 Stunden aus. Die Konsistenz ist dann hart. Durch die Zugabe von Glycerin und Sirup erhält man eine weiche Konsitzenz. Im Rezept werden die harte und die softe Varianten beschrieben.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Arbeitszeit: 15 Min.
Gericht: Glasur
Land & Region: Amerikanisch
Schlagwörter: Glasur, Royal Icing, Zuckerguss
Royal Icing-Zubereitung
Portionen: 50
Kalorien: 19.79kcal

Zutaten

  • 1 Eiweiß (Größe M)
  • 250 g Puderzucker
  • 1/8 TL Salz
  • 1 TL Zitronensaft oder Wasser (Je nach gewünschter Konsistenz mehr Füssigkeit hinzufügen.)
  • Lebensmittelgelfarbe (keine flüssige Farbe verwenden). (Nach Belieben in unterschiedlichen Farben.)
  • 1/8 TL Glycerin (Optional für eine weiche Konsistenz des Royal Icings. Für harte Konsistenz weglassen.)
  • 1/2 TL klarer Sirup  (Optional für eine weiche Konsistenz des Royal Icings. Für harte Konsistenz weglassen.)
  • Aroma (Nach Belieben.)

Anleitungen

  • Bitte darauf achten, dass Schalen, Schneebesen/Rührstäbe fettfrei sind.
  • Puderzucker sieben.
  • Eiweiß und Eigelb trennen.
  • Eiweiß, Salz und Zitronensaft zusammen fügen und mit dem Standmixer, Mixer (auf niedrigester Stufe) oder Rührbesen verquirlen und fast steif schlagen.
  • Puderzucker esslöffelweise mit dem Standmixer, Mixer (auf niedrigester Stufe) oder Rührbesen unter den Eischnee heben.
  • Die Masse bis zu 5 Minuten verrühren, bis sie steife Spitzen ausbildet. (Das bedeutete, dass beim Rausziehen des Mixers Spitzen am Rüherer sind, die sich zur Seite neigen.) 
    Royal Icing-Zubereitung
  • Für eine weiche Konsistez des Icings: Zum Schluss den Sirup untermischen. Für eine harte Konsistzen den Sirup weglassen.
  • Nach Belieben ggf. Aroma hinzufügen.
  • Nach Belieben Lebensmittelgelfarbe hinzufügen.
  • Für eine weiche Konsistzen des Icings: Zum Schluss das Glycerin untermischen. Für eine harte Konsistzen das Glycerin weglassen.
  • Am Ende die Konsistenz prüfen und ggf. noch paar Spritzer Zitronensaft oder Wasser hinzufügen. Die Menge an Zitronensaft hängt von der benötigten Konsitzen ab und ob Gelfarben und/oder Aroma hinzugegeben wurde.
  • Steife Glasur: Für Blüten, Blätter etc.
    Weiche Glasur: Für Linien, Punkte, Bordüren, Figuren etc.
    Flüssige Glasur: Zum Glasiern für Flächen
    Bei Bedarf einfach noch einen Spritzer Zitronensaft oder Wasser hinzugeben. Die "richtige" Konsistenz zu erreichen, setzt etwas Übung und Erfahrung voraus.
    Mit Royal Icing dekorierte Kekse
  • Aufbewahrung in einem luftdichten Kunststoffbehälter bis zu 7 Tage möglich (am besten im Kühlschrank).
    Die zimmerwarme Masse vor Gebrauch noch mal verrühren, wenn sich während der Lagerung der Zucker und das Eiweiß voneinander getrennt haben. Harte Glasuren können nicht mehr verwendet werden.
  • Das Rezept kann ganz einfach verdoppelt bzw. vervielfältig werden.
  • Dekorierte Kekse sollten ca. 24 Stunden getrocknet werden.

Tipps:

  • Während des Verarbeitens die Glasur immer abdecken, da sie schnell an der Luft hart wird.
  • Zum Hinzugeben von kleinen Mengen Flüssigkeit eignen sich auch Einwegspritzen oder Pipetten aus der Apotheke.
  • Glycerin zur Verarbeitung für Lebensmittel ist in Apotheken oder auch in Online-Shops erhältlich.

Nährwerte

Kalorien: 19.79kcal | Kohlenhydrate: 5g | Eiweiß: 0.07g | Fett: 0.01g | Natrium: 2.07mg | Kalium: 0.98mg | Zucker: 4.9g

Affiliate Links*:

Welche Tipps für Royal Icing hast du? Schreibe es mir in die Kommentare! Hinterlasse mir deine Bewertung für das Rezept und teile es mit deinen Freunden.

Lass dich inspirieren und entdecke dein inneres Kind beim Backen und Dekorieren mit Goldberg Fancy Cookies.

, ,
Ähnliche Artikel
Latest Posts from Goldberg Fancy Cookies® - Blog mit Rezepten, Tipps & News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.