Plätzchen und Lebkuchenmännchen liegen auf Metalltellern.

Dein AD Blocker ist aktiviert

Das Einbinden von Werbung ist für uns die Möglichkeit, dir den wunderbaren Inhalt dieser Seite kostenlos zur Verfügung zu stellen. Bitte unterstütze uns deshalb und deaktiviere dafür deinen Ad Blocker. Vielen Dank!

Kekse backen nur vor Weihnachten?! Nein, das macht das ganze Jahr über Spaß! Es gibt so viele unterschiedliche Keksrezepte, Zutaten und Ausstechformen um 12 Monate lang Spaß beim Backen zu haben. Egal ob Ausstechplätzchen, Kekse, Cookies, Whoopie Pies oder Macarons. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hier erfährst du die 10 besten Gründe für das Keksbackvergnügen über das ganze Jahr. Ich habe dir außerdem ein paar Rezepte im Artikel verlinkt. (Der Artikel enthält Affiliate Links/Werbung.)

Grund 1 zum Kekse backen: So viele Anlässe über das Jahr

Spätestens vor Weihnachten werden die Backutensilien heraus gekramt, gemischt, geknetet und verziert. Doch es gibt in 12 Monaten noch zahlreiche andere Anlässe, um das ganze Jahr über Kekse zu backen, zu verzieren, zu essen und zu verschenken. 

Kunterbunte Kekse
Kunterbunte Kekse

Da wäre z.B. der Valentinstag. Ich habe ein paar Ideen für dich in meinem Artikel zusammengestellt, den ich dir hier gerne verlinke.

Ostern lädt zum Backen ein, die Feier im Kindergarten oder der Schule, der Geburtstag, als Dankeschön für Freunde oder Kollegen, als Glückskeks für Prüfungen, zur Geburt oder Hochzeit, für das Kaffeetrinken mit Freundinnen oder der Familie, zur Faschingsfeier oder als Fingerfood für ein Buffet, als Platzkarte bei einem gemeinsamen Essen oder der festlich geschmückten Kaffeetafel und zum Verkaufen, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Fallen dir noch mehr Anlässe ein? Schreibe sie mir gerne in die Kommentare.

Grund 2 zum Kekse backen: Bunte Rezeptvielfalt

Es gibt eine schier unendliche Anzahl und Auswahl an Keksrezepten: Ausstechplätzchen, Kekse, Cookies, Whoopie Pies oder französischen Macarons (nicht zu verwechseln mit Makronen). Wenn wir Cake Pops, Cookie Pops und Weichkaramellen (Fudges) auch noch mit dazu zählen, dürfte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wer es dekorativ mag, kann sich mit Zuckerstreuseln richtig austoben. Die Auswahl hat sich in den letzten Jahren enorm erweitert. Zuckerstreusel gibt es in allen unterschiedlichen Farben, Formen und Mischungen. Wer es bunt mag, kann sich mit Lebensmittel(gel)farbe austoben. So wird der Teig farbig oder dein Zuckerguss leuchtet dir entgegen. Farbiger Dekorzucker funkelt – Glitzer geht immer, oder?!

Zuckerstreusel Whoopie Pies
Softe Zuckerstreusel Whoopie Pies mit cremiger Füllung

Grund 3 zum Kekse backen: Saisonaler Geschmack 

Bestimmt hast du ein Lieblingskeksrezept. Jede Saison bringt jedoch auch etwas anderes zum Kekse backen mit sich. Silvester und Fasching laden zu bunten Zuckerstreuseln und Dekorkonfetti ein. Valentinstag, Ostern und Weihnachten bieten Gelegenheit zum Verzieren mit Zuckerguss und dekorativen Zuckerstreuseln. Frühling und Sommer sorgen mit Erdbeeren und Früchten für Frische. Im Herbst ist Zeit für Samen und Nüsse. Obwohl Zimt bei uns eher ein Weihnachtsgewürz ist, finde ich persönlich, dass Zimt das ganze Jahr über schmeckt. Und die Schokokekse gehen auch immer weg wie warme Semmeln.

Grund 4 zum Kekse backen: Gut zu verschenken 

Hast du schon mal versucht, einen selbst gebackenen Kuchen zu verschicken? Ich rate lieber zu Keksen! Liebevoll gebacken, verziert und hübsch verpackt kommen sie immer gut an. Auch Macarons sind gern gesehene Geschenke. Sie sind selbst gebacken um Längen besser als die Varianten, die du im Handel oder in vielen Cafés bekommst (außer sie werden dort auch selbst hergestellt).

Macarons zum Verschenken
Macarons in einem Geschenkkarton

Überhaupt sind mit Liebe selbst hergestellte Geschenke aus der Küche immer eine gute Idee. Mit einer selbst gemachten bunt gefüllten Kekstüte liegst du immer richtig. 

Grund 5 zum Kekse backen: Lange haltbar

Was machst du mit übrig geblieben Kuchen nach einer Feier? Richtig! Du versuchst ihn auf die Gäste zu verteilen, ißt ihn noch die nächsten Tage oder nimmst ihn mit zur Arbeit. Kekse sind viel länger haltbar, teilweise sind sie auch gefriergeeignet. Kekse lassen sich gut vorbereiten, so dass du sie schon etwas im Voraus backen kannst. Die lange Haltbarkeit von Keksen ist ein absolutes Plus.

Ein angebissener Schoko-Cookie liegt auf einem Tisch.
Schoko-Cookies sind unwiderstehlich

Grund 6 zum Kekse backen: Kleine Portionen

Das Charmante an Keksen ist, dass sie in so kleinen Portionen daher kommen. Das macht es leicht, mal einen Keks hier und mal einen Keks da zu probieren. Wir reden hier jetzt nicht von den XXL-Cookies, die in ihrer Größe einem Unterteller gleichen. Aber die kleinen Happen auf einem bunt gemischten Keks- und Plätzchenteller bieten reichlich Auswahl und so ist für jeden etwas dabei.

Grund 7 zum Kekse backen: Gut zu transportieren

Wer schon einmal eine Torte oder einen Kuchen transportiert hat, weiß was das für eine wackelige Angelegenheit sein kann. Kekse lassen sich super in Schalen transportieren und sind meist unempfindlich gegen Verrutschen. Zur Not tut es auch eine Tüte. Ab geht es mit ins Büro, zur Kita oder in die Schule.

Zuckerstreusel-Kekse für den Kindergeburtstag

Grund 8 zum Kekse backen: Gesunde Varianten

Es gibt auch leckere Keksrezepte ohne Zucker, mit Vollkornmehl oder als herzhafte Variante. Probiere doch mal diese „gesunden“ Varianten aus. Auch Cracker lassen sich selber backen und können mit verschiedenen Samen ballaststoffreiche Snacks sein.

Grund 9 zum Kekse backen: Für den Hund und die Katze

Es gibt Leckerlies für Hunde und Katzen, die man selber backen kann. Schließlich gehören die kleinen Vierbeiner auch zur Familie. Die kleinen Hundekekse und Katzenleckerlies werden das ganze Jahr über gerne verspeist. Ein paar tolle Rezepte findest du zum Beispiel hier:

Katzenkekse: https://www.zooroyal.de/magazin/katzen/ernaehrung-katzen/backen-fuer-die-katze/

Hundekekse: https://www.hundeo.com/hundefutter/kekse-und-leckerlis-selber-backen/

Grund 10 zum Kekse backen: Kreatives Hobby

Es gibt so vielfältige Techniken, um Kekse zu backen und zu verzieren, dass es für viele ein kreatives Hobby ist. Einige Cookie Art Künstlerinnen habe ich hier schon auf meinem Blog vorgestellt. Es wird gemalt, mit Airbrush besprüht, mit Fondant verziert, oder mit Royal Icing gezaubert. Der Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Und das Tolle bei diesem Hobby ist, dass du immer Freiwillige zum Aufessen der Kekse findest, sollte ein Versuch mal nicht so gelungen sein. Es schmeckt auf jeden Fall.

Fazit

Es gibt bestimmt mehr als 10 gute Gründe dafür, nicht nur für Weihnachten, sondern das ganze Jahr über Kekse zu backen. Tobe dich aus und habe Spaß. Dieses Hobby und diese Leidenschaft verbindet international Menschen, die ihre Kreationen auf Social Media teilen. Lass dich inspirieren und genieße. 

Backbuch-Inspirationen (Affilliate-Links*)

Was liebst du am Kekse backen? Schreibe es mir in die Kommentare! Teile den Artikel mit deinen Freunden.

Lass dich inspirieren und entdecke dein inneres Kind beim Backen und Dekorieren mit Goldberg Fancy Cookies.

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links (auch Affiliate-Links genannt). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch nicht. Du zahlst für die Produkte dadurch das Gleiche.

Ähnliche Artikel
Latest Posts from Goldberg Fancy Cookies® - Blog mit Rezepten, Tipps & News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.